Beratertipp von Dr. Stefan Mayr

Controlling mit IT Unterstützung
Im Zuge der Digitalisierung kommen auch auf das Controlling bzw. Finanz- und Rechnungswesen neue Herausforderungen zu. Die Digitalisierung bietet durch Standardisierung und Automatisierung von Prozessen (z.B. automatische Belegerfassung und -verbuchung, "Self-Controlling" für Manager durch Direktabfragen in den Systemen) eine Vielzahl neuer Möglichkeiten.
Folgende Herausforderungen stellen sich dabei für das Controlling:
  • Sicherstellung von fehlerfreien Roh- und Stammdaten: Je umfangreicher die Datenhaltung und -auswertung wird, desto stärker gewinnt die Datengrundlage an Bedeutung, im Sinne von Richtigkeit, Konsistenz und Kompatibilität.
  • Integration unterschiedlicher Systeme (Produktion, Vertrieb, Auftragsbearbeitung, Rechnungswesen, etc.): Durch die Integration der Systeme wird die Unternehmenssteuerung schlanker und schneller, da Überleitungsschritte wegfallen.
  • Neue Steuerungslogik in Unternehmen: War das Controlling in der Vergangenheit darauf ausgerichtet, Effizienz und profitables Wachstum zu planen und zu steuern, so muss es heute im Umgang mit strategischer und operativer Unsicherheit und veränderbaren Geschäftsmodellen unterstützen.
RESÜMEE:
Die Digitalisierung verändert die Spielregeln im Finanzbereich, die Aufgabe des Controllers entwickelt sich in Richtung Business Partner, der mit dem Management Geschäftsmodelle weiterentwickelt.

Gründer- und Technologiezentrum Wels

Durisolstraße 7, A-4600 Wels

+43 7242 9001-16

office@gtz-wels.at

Newsletter

Anmeldung