Beratertipp von Dr. Gerold Weiß, MBA

Geschäftsmodelle und Kundenbindung von Webstartups
Web-Geschäftsmodelle funktionieren zum Teil völlig anders als Geschäftsmodelle traditioneller Unternehmen. Der Begriff "Lean-Startup" prägt die heutige Generation an Web-Gründern. "Lean" bedeutet aber nicht gleichzeitig langfristigen bzw. nachhaltigen Erfolg zu haben. "Lean" bedeutet, um es negativ zu formulieren, kurzfristigen Erfolg ohne nachhaltiges Geschäftsmodell zu erzielen, z.B. durch den sog. "Exit" (Verkauf des Unternehmens inkl. der Investorenanteile). Heutige Verdienstmodelle im Web gehen über einen Online-Shop weit hinaus. Ein sehr gängiges Verdienst- oder Geschäftsmodell, gerade von App-Entwicklern für Smartphones, ist das sog. "Freemium-Modell". Ein Modell, bei welchem bestimmte Basisfunktionen einer Applikation am Smartphone kostenlos zu nutzen sind. Die Voll- oder Premiumversion sind anschließend nur gegen Entgelt in den diversen App-Stores zu beziehen, die dem jeweiligen Entwickler als Vertriebsplattform dienen. Dies bedeutet jedoch noch lange nicht, dass das Unternehmen nachhaltig und langfristig Umsätze erzielen kann. Meist existiert nur ein enden wollender Kundenkreis für eine spezifische Applikation. Ein weiterführendes Verdienstmodell ist nun zu finden, welche den Kunden an das Unternehmen bindet, er mit kontinuierlichen Umsätzen zur Unternehmensfinanzierung beiträgt und somit das nachhaltige Überleben sichert.

Gründer- und Technologiezentrum Wels

Durisolstraße 7, A-4600 Wels

+43 7242 9001-16

office@gtz-wels.at

Newsletter

Anmeldung